IT-Sachverständiger für Internet / Neue Medien

Das Sachgebiet - Neue Medien /Internet

Problemstellungen im Bereich des Handelns im Internet ergeben sich gleichwertig für Verbraucher und Unternehmer. Im Sachgebiet Neue Medien - Internet - werden wir als Gutachter und Berater jedoch überwiegend für Gerichte und Unternehmen sowie Freiberufler tätig, da üblicherweise insbesondere diese Gruppe einen erhöhten Beratungsbedarf zur eigenen Beurteilung technischer Fragestellungen oder von vergebenen Werkaufträgen hat.

Das Sachgebiet Neue Medien - Internet - ist im Katalog des Sachverständigenwesens der Industrie- und Handelskammern auch wenig nachvollziehbaren Gründen namentlich so nicht zu finden. Dennoch nutzen wir den Begriff zur fachlich genauen Umschreibung unseres Sachgebiets.

Obwohl Kammern, Gerichte, Kommunen, Hochschulen sowie Stellen der Arbeits- und Wirtschaftsförderung immer wieder die Bedeutung der Neuen Medien und insbesondere des Internet im Wirtschaftsleben betonen und die Mehrheit der neuen Rechtsfragen im geschäftlichen Handeln sich mit Problemstellungen des Internet befassen, hat die IHK lediglich das Sachgebiet Informationsverarbeitung, - das an Zeiten erinnert, wo Informationstechnologie noch als Begriff elektronische Datenverarbeitung (EDV) bekannt war und Lochkarten durch den Personal Computer abgelöst worden sind, aufgenommen. Die aktuelle Sachverständigenordnung ist 1979 entstanden und mehrmals überarbeitet worden. Die letzte Fassung hat den Stand 1995.

Unter einem kleinen Nebenpunkt findet sich auf Seite 8 der vom Instituts für Sachverständigenwesen e. V. herausgegeben Sachgebietseinteilung für Informationsverarbeitung der Punkt:

[...]

c) Besondere Systeme (Dokumenten-Management-Systeme, Content-Management-Systeme, Kommunikationsserver, Multimediasysteme, graphische Systeme)

d) Elektronische Geschäftsprozesse (Elektronische Marktplätze, EDI, EDIFACT)

[...] sowie unter 5.2

[...] Online-Shopping-Dienste [...].

Die IHK hat jedoch auch erkannt, dass es offensichtlich einen Bedarf an einer Sachverständigen-Tätigkeit mit Internetbezug gibt und hat auf Seite 9 folgenden Punkt aufgenommen:

[...]

Internet (WEB-Portale, Online-Dienste, WEB-Design)

[...]

Sehr deutlich ist im Bereich der Wertigkeit und Umschreibung dieser Punkte sowie in der fehlerhaften Verwendung von Anglizismen und der unvollständigen Auflistung, dass die IHK sich der Bedeutung des Internet im Bereich der gutachterlichen Tätigkeit nicht bewußt ist und nicht erkannt hat, dass bei stetiger Zunahme der Technologisierung internetbasierter Anwendungen und des wirtschaftlichen Handelns im Internet längst nur ausgewiesene Spezialisten ein solch umfassendes Sachgebiet mit einem hohen Spezialisierungsgrad anbieten können.

Die allgemein gehaltenen Anforderungen an den Sachverständigen des IHK-Sachgebiets Informationsverarbeitung treffen das Profil eines studierten Informatikers, jedoch nicht, wie es die Satzungen der Kammern und die Gerichte fordern, das Profil eines Gutachters für Neue Medien - Internet -, dessen Tätigkeitsprektum ein völlig anderer Bereich ist.

Das Sachgebiet umfasst sämtliche Problem- und Fragestellungen, die sich aus einer geschäftlichen Tätigkeit im Internet ergeben und insoweit diese nicht allgemein juristische Fragen betreffen, die keinen technologisches Hintergrundwissen erfordern. Insbesondere bearbeiten wir Fragestellungen, die sich aus Werkaufträgen von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) an Internet-Agenturen, Webdesigner, Programmierer und sonstige Dienstleister mit Internetbezug ergeben.

Wir sind professionell spezialisiert für Sie als IT-Sachverständiger in folgenden Bereichen tätig:

Bewertungen, Abnahmen, Gutachten und fachliche Beratung zu

  • (Screen-) Design,
  • Funktion von internetbasierten Anwendungen,
  • Suchmaschinen-Optimierung,
  • Leistungserbringung im eCommerce (Online-Shops),
  • Fehleranalyse bei Online-Shop-Systemen,
  • Bewertung von Agenturarbeiten,
  • Wertgutachten für Online-Shops,
  • Jugendmedienschutz im Internet sowie
  • Systeme für geschlossene Benutzergruppen nach §4 Abs. 2. S. 2 JMStV (AVS).

Vertraglich betreuen wir (beispielhaft) Verträge über

  • die Erstellung und Wartung von Webseiten,
  • den Empfang und Versand von E-Mails,
  • die Beschaffung einer Internet-Adresse (Domain),
  • die Bereitstellung und Unterhaltung von Servern für Internet-Seiten (Hosting),
  • die Nutzung fremder Inhalte (Content-Verträge),
  • sowie Werbeverträge im Online-Marketing.

Darüber hinaus beraten wir zum Ablauf und Gestaltung, Projektorganisation und sonstigen Fragen, die sich aus der Zusammenarbeit des Unternehmers mit einer Internet-Agentur im Rahmen eines Werkauftrages ergeben.

Das Sachgebiet selbst bleibt aufgrund der ständigen technischen Fortentwicklung in seiner Umschreibung offen. Die bisher ergangene Rechtsprechung zeigt völlig neuartige Tätigkeitsfelder für IT-Sachverständige mit sehr spezifischen Anforderungen, z. B. hinsichtlich des Vertragsschlusses im Internet.

Bitte fragen Sie uns, ob Ihre Fragestellung durch uns bearbeitet werden kann.
Diese Anfrage können Sie gerne telefonisch oder über eine Online-Anfrage stellen. 

Gerne sind wir für Sie da.


Das könnte Sie interessieren:  
Einleitung »Aufgaben »Leistungen »Beratung »

Diesen Artikel weiterempfehlen:

 

Ihre Frage an uns

Schildern Sie uns kurz Ihre Problemstellung, vereinbaren Sie einen telefonischen Beratungstermin oder stellen Sie z. B. eine Preisanfrage.
Pflichtfelder sind mit * markiert

(* gebührenfrei aus Festnetz und Mobilfunk

Datensicherheit durch SSL